Welpen kuafen EU

Über Cavalier

Der Cavalier King Charles Spaniel zu einem tollen Begleithund für jedermann. Er hat treue Blick, flauschigen Schlappohren und freundliche Wesen.

Der Cavalier King Charles Spaniel ist eine alte Rasse und ein direkter Nachfahre der Hunde des britischen Hochadels. Er diente als Spielkamerad für Kinder des Königs und als Bettwärmer der adeligen Damen.

Die kleinen Spaniels zeigen keinerlei Neigung zu Nervosität und aggressives Verhalten. Auch für Anfänger leicht zu erziehen, aus diesem Grund ist der Cavalier King Charles Spaniel ein toller Begleiter im Alltag. Mit einer Widerristhöhe von 30 bis 33 cm und einem Gewicht von 5 bis 8 Kilogramm. Er ist ein kleiner Hund.

Er hat ein typisches, einzigartiges Aussehen, ist aber zugleich als Spaniel erkennbar. Das Fell ist mittellang, seidig und leicht gewellt, aber ohne Locken. Die Ohren sind lang, hoch angesetzt, herunterhängend mit reichlicher Befederung. Auch die Rute und die runden Pfoten sind gut behaart. Die Augen sind groß, rund und dunkel. Die kurze schwarze Nase sollte nicht spitz zulaufen, sondern eher etwas platt sein. Er gibt es in vier Farben: Black and Tan meint rabenschwarz mit lohfarbenen Abzeichen etwa über den Augen.

Der Hund ist zwar klein, aber dennoch ein echter Spaniel, der Herumtoben und ausgedehnte Spaziergänge liebt in der Park. Er ist kein Laufhund, der täglich mehrere Kilometer absolvieren muss, um ausgeglichen zu sein, ein Leben auf der Couch ist aber auch nichts für ihn.

Cavaliere sind angenehme und sanfte Hunde und brauchen deshalb auch eine liebevolle Erziehung. Bei der Ausbildung des Welpen werdet ihr es nicht besonders schwer haben. Der Kleine ist sehr gelehrig und es macht ihm Spaß sich mit seinem Menschen zu beschäftigen. Die Grundkommandos lernt er, wie jeder andere Hund, durch ausgiebiges Loben und konsequentes Verbieten. Er ist außerdem sehr sozial, sodass er nicht nur die Bewegung, sondern auch die Begegnung mit anderen Hunden braucht und sollte idealerweise gemeinsam mit euch eine Welpenschule besuchen.

Es ist wichtig, auf Ihre Pflege zu achten. Das Fell des Cavalier King Charles Spaniel muss regelmäßig gebürstet werden, weil es sonst leicht verfilzt. Besonders an den Pfoten und an den Ohren muss sorgsam gearbeitet werden. Auch Ohren und Augen müssen kontrolliert und regelmäßig gesäubert werden, damit es nicht zu Entzündungen kommt. Die typischen Gesichtsfalten müssen bei Bedarf mit einer speziellen Lotion gereinigt werden. Bei mäßigem Auslauf kommt noch die Krallenpflege dazu.

Der Cavalier King Charles Spaniel stellt keine besonderen Ansprüche an seine Haltung. In der Wohnung ist er sehr ruhig, jedenfalls kein Kläffer. Durch sein sanftmütiges Wesen ist er nicht als Wach- oder Schutzhund geeignet, wie es manche Terrier seiner Größe durchaus wären. Der Cavalier King Charles Spaniel ist ein liebevoller, nett, fröhlicher und äußerst folgsamer Hund. Es gibt kaum eine weitere Rasse, die so friedlich ist. Am liebsten würden sie sich den ganzen Tag von Herrchen oder Frauchen knuddeln und streicheln lassen.

So kann sich eine außerordentlich enge Bindung zwischen Herrchen oder Frauchen und diesem kleinen Vierbeiner entwickeln.